Geschichte

Nach über 80 Jahren Firmengeschichte ist es nahezu unmöglich, eine Liste aller Objekte zu erstellen. Jede Aufgabe benötigt eine individuelle und präzise Planung – ein Grundsatz, der seit der Firmengründung im Jahr 1931 fest verankert ist.

Kein Bauprojekt gleicht dem anderen. In jeder Situation sind Einfallsreichtum und Erfahrung gefragt, um eine qualitativ hochwertige Arbeit abzuliefern.

1931

In der Spätphase der Weimarer Republik, in einer wirtschaftlich äußerst schwierigen Zeit, machte sich der Ooser Maurermeister Franz Schnepf im Jahr 1931 mit einem Mitarbeiter selbständig.
In den ersten Jahren ging es noch mit dem Sackkarren auf die Baustellen in der Umgebung, ehe die ersten Maschinen und LKWs angeschafft werden konnten. In den Aufbaujahren nach dem Zweiten Weltkrieg gab es viel Arbeit für das Bauunternehmen, die Firma expandierte auf bis zu 80 Mitarbeiter.
In Baden-Baden war der Firmengründer als „der Mann mit dem großen Hut“ bekannt.
 
franz_schnepf
Franz Schnepf

1967

Im Jahr 1967 trat der Sohn von Franz Schnepf, Karl Schnepf, Diplom-Bau-Ingenieur in das Unternehmen ein.

1975

1975 übernahm Karl Schnepf die Geschäftsführung unseres Bauunternehmens. Im Betrieb sind mittlerweile rund 45 Mitarbeiter beschäftigt.

1997

Die dritte Generation kommt an Board. Christian Schnepf, Sohn von Karl Schnepf, tritt in das Unternehmen ein.

1998

Nach seinem Studium als Bau-Ingenieur an der Fachhochschule beginnt auch der zweite Sohn, Daniel Schnepf, seine Tätigkeit im Betrieb und komplettiert damit das Familienunternehmen.

2004

Im Jahr 2004 übernimmt Daniel Schnepf die Geschäftsleitung von seinem Vater Karl Schnepf. Etwa 30 Beschäftigte stehen in Lohn und Brot.

2006

In einer Rekordzeit von 9 Wochen wickelt Schnepf für das Baden-Badener Kaufhaus den kompletten Umbau zu einem modernen Einkaufszentrum mit fast 9.000 qm Verkaufsfläche ab.

2008

Mit dem Anbau des Wellnessbereichs an der Caracalla-Therme in Baden-Baden meistert das Team von Schnepf eine große bautechnische Herausforderung.

2009

Das traditionsreiche Schloss Seelach wird unter historischem Vorbild wiederaufgebaut. Mit viele Liebe zum Detail entsteht anspruchsvolles Bauvorhaben, das sowohl Denkmalschutz-, also auch aktuellen Bau-Richtlinien Rechnung trägt. Die komplette bauliche Realisierung wurde von Schnepf abgewickelt.

2011

Das Team von Schnepf übernimmt den Bau des Seelach Spa, das zum Bauprojekt Schloss Seelach gehört. Das Spa ist ein großzügiger, über 1.000 qm großer Wellnessbereich mit architektonischen und bautechnischen Raffinessen.

2013

Unter der Leitung von Daniel Schnepf steht das Unternehmen mit fast 40 Beschäftigten auf sehr robuster und solider Basis.